+++ Newsticker +++

16er- und 18er-Inhalte auf Disney+

[17.12.2020] Man liest immer noch relativ wenig über die wichtigste Bekanntmachung von Disney auf dem "Investor Day", die Erweiterung von Disney+ um "Star", die erwachsene Programmerweiterung von Disney+, die außerhalb der USA "Hulu" ersetzen wird. Viele Serien, die gegenwärtig in Deutschland noch auf Netflix, Sky oder Joyn usw. laufen, werden dann bei Disney+ landen, z.B. "American Horror Story", "The Handmaid's Tale" usw. – Die Star-Erweiterung soll in Deutschland ab 23. Februar verfügbar sein.
Zudem wird auch "erwachsenere" IP von Disney dann auf Disney+ in Serie gehen, angekündigt ist ja bereits eine ALIEN-Serie, denkbar wären in Zukunft aber auch TERMINATOR, INDIANA JONES, PREDATOR, STIRB LANGSAM, PLANET DER AFFEN, AVATAR, AKTE X, INDEPENDENCE DAY, KINGSMEN, und und und (eventuell wird der als letzter Teil angekündigte INDIANA JONES dann die Brücke zu einer Serie bilden, oder gleich mehreren Spin offs). Einen Überblick über alle Bekanntmachungen von Disney liefert (u.a.) The Verge.

Die volle Ladung Lucas Films – Screenshot vom Disney "Investor Day"


Erste Bewegtbilder vom neuesten Studio-Ghibli

Auf YouTube ist ein Mitschnitt (aus dem Fernsehen) eines ersten Trailers zu EARWIG AND THE WITCH aufgetaucht. Zum ersten Mal hat man sich für 3D-Animation entschieden, das Ergebnis sieht leider alles andere als gut aus:

NEON ZOMBIE-Videoretrospektive "Halloween"

Markus Haage alias "Neon Zombie" hat eine neue fast halbstündige Videoretrospektive zur HALLOWEEN-Reihe online gestellt, zu finden auf Youtube und Facebook Watch.

Neues Giallo-Buch von Christian Keßler

[28.11.2020] Klappentext: "Filmjournalist Christian Keßler erfüllt sich mit diesem Buch einen lange gehegten Wunsch – ein Buch über das „Giallo“-Kino, jene spezifisch italienische Tradition von Filmen, in denen nicht Vernunft und Kombinationsgabe der Ermittler den Ton angeben, sondern die sinnlichen Verlockungen der Hölle, die in uns allen steckt. Der Entertainment-Faktor dieses ebenso explosiven wie kontroversen Kinos hat in den beiden letzten Jahrzehnten viele Filmfans zu treuen Anhängern gemacht, die den rasiermesserschwingenden Mördern in ihren schwarzen Klamotten auf allen Wegen folgen, wie blutverschmiert sie auch immer sein mögen. „Gelb wie die Nacht“ ist ein Nachschlagewerk, das diese Wege nachvollziehen helfen soll, von Mario Bavas stilbildenden Werken bis zum heutigen Retro-Giallo. Über 250 Verdächtige sind hier versammelt, und alle sind sie schuldig!" 352 S., gebunden, farbige Abbildungen, 35 EUR. Direkt beim Verlag bestellen.

KOMM UND SIEH als DVD/Blu-ray erschienen!

[28.11.2020] Seit 27. November ist via Bildstörung KOMM UND SIEH als DVD/Blu-ray mit umfangreichem Bonusmaterial verfügbar, z.B. direkt im neuen Shop des Labels!

Black Cinema Collection #1 + #2

[27.11.2020] Wicked Vision hat auf Facebook für den 18.12. die ersten beiden Titel ihrer "Black Cinema"-Collection angekündigt: SLAUGHTER und ZEHN STUNDEN ZEIT FÜR VIRGIL TIBBS (eine Fortsetzung zu "In der Hitze der Nacht") erscheinen als europäische HD-Premieren, wie von Wicked Vision gewohnt in opulenter Ausstattung mit Booklets, Audiokommentaren und Bonusmaterialien.

SCREAM wird fortgesetzt

[24.11.2020] Unter dem schlichten Titel SCREAM wird die Meta-Slasher-Reihe fortgesetzt: Details hat Rue Morgue zusammengetragen.

Neuer PREDATOR

[24.11.2020] Unter der Regie von Dan Trachtenberg (10 CLOVERFIELD LANE) entsteht ein neuer PREDATOR-Teil, wie nun geleakt sein soll. Womöglich lief das Projekt bisher unter dem Arbeitstitel SKULLS, spekuliert blairwitch.de, dann ließen sich daraus einige Hinweise auf den Inhalt ableiten. 

Alexandre Aja dreht ELIJAH

[24.11.2020] Wie Deadline meldet, dreht Genrespezialist Alexandre Aja (HIGH TENSION, MIRRORS, PIRANHA 3D usw.) für Searchlight Pictures (gehört jetzt zu Disney!) einen neuen Horrorfilm über einen vermeintlichen Wunderheiler: "Pic follows a young boy who invites a mysterious man into his home, believing the stranger to be the key to saving his sick mother. As increasingly disturbing things start to happen around his home, the boy soon realizes that the sinister stranger is not the savior he claims to be."

Interview: John Carpenter Is Scared

[22.11.2020] Die "Männerzeitschrift" Esquire hat kurz vor Halloween ein sehr lesenswertes, ausführliches Interview mit John Carpenter über sein Schaffen und die politische Lage in den USA geführt, das hier online nachzulesen ist.



Spielplan alphabetisch nach Filmen:

Spielplan nach Städten: